Unsere Büroeröffnung am 13.11.2019

Anlässlich der Eröffnung und Einweihung unserer neuen Wirkungsstätte für Bildung und Begegnung haben wir Freunde, Verbündete, Wegbeleiter*innen, Kooperationspartner*innen, Kolleg*innen und Interessierte am 13.11.2019 in unser schönes, neues, zentral gelegenes Büro eingeladen.

Die Grußworte zu unserer Feier wurden von unserer Vorstandsvorsitzenden, Frau Seyhan Öztürk, der Nds. Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe, Frau Doris Schröder-Köpf, sowie dem Vorstandsvorsitzenden der AGF, Herrn Bernd Heimberg, gesprochen. Herr Kemal Ülker und Herr Hasan Kurtuluş konnten krankheitsbedingt bzw. aus beruflichen Gründen nicht dabei sein.

In den Grußworten wurde die seit vielen Jahren andauernde gemeinnützige Arbeit der FöTEV-Nds e.V. erinnert und wertgeschätzt. So auch, dass die FöTEV-Nds e.V. sich als landesweit tätiger Dachverband von Migrantinnen- und Migrantenvereinen mit dem Schwerpunkt Erziehung und Bildung seit Vereinsgründung in 2012 für Chancengleichheit, Mehrsprachigkeit und Partizipation einsetzt.

Frau Doris Schröder-Köpf betonte, dass sie bereits seit 5 Jahren die engagierte Arbeit der FöTEV-Nds e.V. verfolgt, begleitet und unterstützt und dies auch weiterhin aus voller Überzeugung tun werde.

Auch wurde gewürdigt, dass die FöTEV-Nds e.V. in ehrenamtlicher Arbeit bestehende Vereine unterstützt und berät, Netzwerke und Kooperationen bildet sowie Ansprechpartnerin ist, für Ministerien, Schulbehörden und Kommunen sowie weitere Einrichtungen und Institutionen, die im Bereich Bildung und Erziehung tätig sind.

Es wurde betont, dass die FöTEV-Nds e.V. gewaltfreie, werteorientierte Erziehung und Bildung als gemeinsame Aufgabe von Familie und Gesellschaft versteht und sich landesweit für die Interessen von Eltern und Kindern mit und ohne Migrationsgeschichte einsetzt.

Frau Seyhan Öztürk informierte, dass seit 2018 innerhalb der Tätigkeitsbereiche Bildung und Erziehung im Rahmen der Projektarbeit ein vertiefender Schwerpunkt gesetzt wurde. Aktuell wird innerhalb des Modellprojektes „Wurzeln und Flügel“, mittels Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg, Gewaltlosigkeit im interkulturellen Kontext in schulischer Umgebung mit Lehrenden, Eltern und Kindern gelehrt und geübt. Ziel ist es hier, dass durch diese Form der einfühlsamen und authentischen Kommunikation das Selbstvertrauen und Vertrauen in andere gefördert wird. Sie betonte auch, dass es hierbei ein elementares Ziel sei, zu erlernen, eine bessere Verbindung zu den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen herzustellen. Gewaltfreie Kommunikation kann so zu einer friedvollen Klärung von Konflikten und Verständigung beitragen.

Weiterhin wurden die engen Kooperationen der FöTEV-Nds e.V., freundschaftlichen Beziehungen zu anderen Vereinen sowie die Mitgliedschaften angesprochen. Hier bot Herr Bernd Heimberg einen Überblick zu den zentralen Aufgabengebieten der AGF, bei der die FöTEV-Nds e.V. seit 2017 Mitglied ist. Zweck der AGF ist die Förderung der Zusammenarbeit der Mitgliedsverbände, die gemeinsame Meinungsbildung zu familienrelevanten und familienpolitischen Fragestellungen und die gebündelte Interessenvertretung nach außen.

Eingerahmt wurde das Programm durch die Moderation des Leiters der Landesgeschäftsstelle FöTEV-Nds e.V., Herr Ahmet Sağır, Live-Musik, Kulinarik und anregende Gespräche. Wir danken allen, die an diesem Tag physisch oder in Gedanken an unserer Seite waren. Ihr Vorstand der FöTEV-Nds e.V.

Bilder